EUSOLAG European Solar AG

  • WKN: A3MQYU
  • ISIN: DE000A3MQYU1
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 29.06.2022 | 17:52

EUSOLAG European Solar AG: Co-Investment-Mandate für institutionelle Anleger im Utility-Scale-Segment der Solarenergie

DGAP-News: EUSOLAG European Solar AG / Schlagwort(e): Anleihe/Expansion
EUSOLAG European Solar AG: Co-Investment-Mandate für institutionelle Anleger im Utility-Scale-Segment der Solarenergie
29.06.2022 / 17:52
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Frankfurt, 29. Juni 2022 – Aufgrund des großen Anfrage-Interesses von institutionellen Investoren an der Strategie der EUSOLAG European Solar AG, ein auf Photovoltaikparks spezialisierter Investor, hat das Management beschlossen, anderen institutionellen Anlegern (Pensionsfonds, Dachfonds, Universitätsstiftungen usw.) Zugang zu ausgewählten Anlagen auf der Grundlage eines speziellen Co-Investitionsmandats zu gewähren. Dies ermöglicht eine komplementäre Beteiligung am EUSOLAGs Deal-Flow von Solarparkprojekten im Utility-Scale-Segment (über 50 MWp), mit einem Gesamtkapitalbedarf von über 30 Mio. EUR pro Standort/Projekt.

Daniel Spinnler, Vorstandsmitglied der EUSOLAG und ehemaliger Geschäftsführer "Erneuerbare Energien" eines großen Schweizer Energieunternehmens: "Unsere zweite Säule ermöglicht es anderen institutionellen Investoren, die den stark nachgefragten Energiesektor im Auge haben, Zugang zu unserem Dealflow zu erhalten und unsere Expertise in den Bereichen Projekt- und Asset-Management, Vermarktung und Transaktionen auf den europäischen Solarpark-Infrastrukturmärkten zu nutzen."

Karim Sghaier, Director Capital Markets und Vorstandsmitglied der EUSOLAG: "Seit dem Start der EUSOLAG im ersten Quartal 2022 und dem Erfolg unserer 6,25%-Unternehmensanleihe (2027) gab es ununterbrochene Anfragen von institutionellen Großanlegern für Direkt-Equity-Investments, die mit einem erfahrenen Partner wie der EUSOLAG, in die kommerziellen und versorgungstechnischen Segmente der Solarenergie in Europa einsteigen möchten. Wir sind stolz auf diese bedeutende Anerkennung des EUSOLAG-Teams in der Gemeinschaft der nachhaltigen Investoren."

EUSOLAG prüft im Rahmen eines Asset- und Projektmanagement-Mandats eines europäischen Pensionsfonds in einer Due-Diligence-Phase drei Standorte mit einer Gesamtkapazität von 110 MWp.

Die EUSOLAG-Pipeline umfasst mehr als 470 MWp-Projekte sowohl im kommerziellen als auch im Versorgungsbereich von Solarkraftwerken, die fortlaufend geprüft werden.

EUSOLAG European Solar AG
Alicia Meier
Head Investor Relations
T +41 (0)41 560 08 51
E info@eusolag.de



EUSOLAG European Solar AG
Lurgiallee 14
60439 Frankfurt am Main
Deutschland

Über die EUSOLAG European Solar AG
Die EUSOLAG European Solar AG mit Sitz in Frankfurt am Main verfolgt eine zweigleisige Strategie im Bereich der Photovoltaikanlagen in Europa. Das Unternehmen baut ein attraktives eigenes Portfolio von Photovoltaikparks in ganz Europa im gewerblichen Bereich (unter 50 MWp) auf. Parallel dazu bietet EUSOLAG Eigenkapitalinvestoren Co-Investment-Mandate für ausgewählte Großprojekte (über 50 MWp) an. EUSOLAG strebt eine kontinuierliche Wertsteigerung mit positivem Cash-Flow an. Die EUSOLAG verfügt über eine schlanke Managementstruktur, wobei personalintensive Tätigkeiten an Dritte ausgelagert sind, aber von der EUSOLAG eng geführt werden.

1995468D GR Equity
WKN: A3MQYU ISIN: DE000A3MQYU1


29.06.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Landi Renzo: GBC-Interview mit CEO Christiano Musi

„Der Lani Renzo-Konzern ist ein globaler Akteur, der sich auf die Energiewende entlang der gesamten Wertschöpfungskette spezialisiert hat und darauf abzielt, ein weltweiter Referenzpunkt für RNG- und Wasserstoffanwendungen bei Green Mobility und Clean-Tech-Lösungen zu werden. Bis 2025 erwarten wir Umsatzzuwächse von 15% (CAGR) und ein zweistelliges EBITDA-Wachstum von 25% (CAGR), dank ansteigender Umsätze in Segmenten, die im Vergleich zu unserem traditionellen Markt für leichte Nutzfahrzeuge höhere Margen aufweisen."

Events im Fokus

Termine 2022

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

News im Fokus

E.ON SE: E.ON bestätigt erneut Ausblick und übernimmt Verantwortung in der Krise

10. August 2022, 07:00

Aktueller Webcast

Nordex SE

Conference Call 15.08.2022 (Webcast)

15. August 2022

Aktuelle Research-Studie

CEWE Stiftung & Co. KGaA

Original-Research: CEWE Stiftung & Co. KGaA (von Montega AG): Kaufen

11. August 2022